Welcome to the jungle

Kulturina Festival

Im Auftrag des Kulturina-Festivals, welches Kunst, Kultur und Kulinarik in Gersthofen vereint, ist „Welcome to the jungle“ entstanden.

Das Stadtfest zieht jährlich über 40.000 Besucher an, um gemeinsam die Stadt, das Zusammensein und die Vorzüge des Lebens zu genießen.
Der Überseecontainer welcher sich auf dem Rathausplatz während des Festivals befand, thematisiert den Kampf zwischen Natur und Fortschritt. Der Betrachter fühlt sich eingeladen und schreitet durch das Kunstwerk hindurch, ähnlich dem räumlichen Durchqueren eines Dschungels. Dies hat zur Folge, dass er direkt konfrontiert wird, das Kunstwerk anfassen kann und ein Teil davon wird.

https://www.kulturina.de/

9EA8BF559BA8-web

Welcome to the jungle

In unserer urbanen Stadt finden wir kein Pflanzengewirr, keine gefährlichen Fressfeinde und keinen natürlichen Dschungel. Wir haben uns über die Natur erhoben, das natürliche Gesetz des Überlebens außer Kraft gesetzt und uns der Gefahren der Natur entledigt, um ohne Angst vor Feinden leben zu können. Effizienter, schneller, besser in allem zu sein, ist unser neues Mantra. Die Globalisierung ist im vollem Gange.

Wenn man einen Schritt zurücktritt, wird klar, dass wir einen neuen Dschungel geschaffen haben.

Ein Dschungel voller Regeln und gesellschaftlichen Schichtungen. Infrastruktur und versiegelte Betonflächen sind an Stelle von eigenwilligen Pflanzen und dem Gesetz der Natur getreten. Der natürliche Überlebenskampf ist überwunden und durch Ordnung kann sorgenfrei gelebt werden.

Jedoch geht „höher, schneller, weiter“ nicht, ohne den Ressourcen des alten Wald Dschungels. Wir haben einen Dschungel gebaut, der auf dem alten wächst, während wir den anderen ausbeuten. Paradox. 

Gerade der Container als Symbol für Wirtschaft, Konsum und Globalisierung steht für unseren selbst geschaffenen Dschungel. Die Fusion des Containers mit einer grünen Fassade unterstreicht die Paradoxie, dass ein moderner Alltagsdschungel streng verwoben ist mit unserem natürlichen, grünen Dschungel.

Das grüne Chaos der Natur weicht.
Neues Chaos durch Fortschritt entsteht.
Neues Chaos, das sich nur aus dem alten speisen kann.

Nachhaltig?

Werke