MAAKA

MAAKA

Das Gesicht, wie von einer Schlingpflanze umhüllt, wird zu einem mystischen abstrakten Wesen. Die Menschlichkeit wird verkannt und ist nur noch anhand der Augen, den Händen oder dem Brustbereich zu erkennen.

Die Namen der Bilder unterstreichen die gewählte Charaktereigenschaft der Abbildungen. Sie alle entspringen aus uralten, exotischen, indigenen Völkern oder alten mythologischen Gruppen, wie dem Volk der Maorie. „Maaka“ hat die Bedeutung “Gott des Krieges“.

Die Motive wurden auf Hahnemühle Papier gedruckt und gewährleistet dem Betrachter einen ungefilterten Blick auf die Werke.
Alle Bilder wurden mit einer analogen YASHICA 2000, einem Ilford FP4 Plus Black and White Film aufgenommen und selbst entwickelt.

Die Serie wurde in der Einzelausstellung MAAKA vom 06. bis 10. November in der Metzgerei Augsburg, raumpflegekultur e.V ausgestellt.

https://die-metzgerei.com/06-11-10-11-ausstellung-von-dalia-parisi-stix-m-a-k-k-a/

Werke